Wettbewerbsrecherche

Motivation

Mit einer Wettbewerbsrecherche können zum einen Unternehmen, die in einem technologischen Bereich tätig sind, identifiziert werden. Zum anderen können von bekannten Wettbewerbern die Schutzrechtsportfolios zu einem technologischen Bereich zusammengestellt werden.

Recherchenziel

Bei einer Wettbewerbsrecherche werden, z.B. durch eine Stand-der-Technik-Recherche, die Wettbewerber identifiziert. Alternativ kann auch von bekannten Wettbewerbern ausgegangen werden. In einem zweiten Schritt werden verschiedene Schreibweisen oder auch verschiedene Firmierungen der Wettbewerber gesucht. In einem dritten Schritt können von den identifizierten Wettbewerbern zusammen mit den möglichen alternativen Schreibweisen oder Firmierungen der Wettbewerber deren Schutzrechtsportfolios zusammengestellt werden. In einem vierten Schritt wird das Schutzrechtsportfolio in Bezug auf ein technologisches Gebiet durchgesehen und sortiert. In einem optionalen fünften Schritt kann untersucht werden, welche Schutzrechte aus dem Schutzrechtsportfolio in Kraft sind und welche Schutzrechte bereits abgelaufen oder aufgegeben sind.

Umfang

Die Zusammenstellung der Schutzrechte von einem bekannten Unternehmen mit begrenztem Schutzrechtspool und überschaubarem technologischem Gebiet kann üblicherweise im Rahmen des Pakets Quick’n Easy erfolgen. Bei größeren Unternehmen oder komplexen technologischen Gebieten sollte bereits auf das Paket – Standard oder auf das Paket Standard-Extended zurückgegriffen werden. Bei global tätigen Unternehmen oder sehr komplexen technologischen Gebieten sollte der Rechercheaufwand im Rahmen des Pakets Unlimited individuell besprochen werden.